Uncategorized

Der anhaltende Nutzen des Roboterschweißens

Als Roboterschweißsysteme zum ersten Mal in der industriellen Welt eingeführt wurden, führten sie zu einem Maß an Präzision, Genauigkeit und Wiederholbarkeit, das so gut wie unbekannt war. Dank automatisierter Roboterschweißsysteme konnten Unternehmen auf der ganzen Welt die Produktivität drastisch steigern und gleichzeitig die Schweißkosten senken. Auf diese Weise konnten Maschinisten und Verarbeiter ihre Kapitalrendite maximieren und ihren Kunden mehr zurückgeben.

Die volle Nutzung des automatisierten Schweißens ist jedoch nicht nur Sache der Maschine. Um bessere Ergebnisse und eine verbesserte Produktivität zu erzielen, sind auch sorgfältige Gerätekäufe, effektive Softwareprogrammierung, Bedienerschulung und – in vielen Fällen – die Arten von ergänzenden Geräten erforderlich, die zur Erzielung der erforderlichen Ergebnisse verwendet werden.

Während automatisierte Schweißgeräte an und für sich ein hohes Maß an Effizienz bieten, bringen die Peripheriegeräte, die viele Fertigungsunternehmen hinzufügen, die Leistung von Roboterschweißgeräten auf ein völlig neues Niveau. In Bezug auf eine Definition umfassen Peripheriegeräte praktisch alle Geräte, die in den Schweißprozess integriert sind, um dessen Wirksamkeit zu erhöhen, von kundenspezifischen Griffen bis hin zu fortschrittlichen Inspektionsvorrichtungen (allgemein als “Schwanenhalsvorrichtungen” bekannt).

Beispielsweise erfordern viele Bearbeitungs- und Herstellungsprozesse das Schweißen mit gleichbleibendem Draht herausragen. Ein übliches Peripheriegerät, ein Drahtschneider, schneidet den Schweißdraht auf eine bestimmte Länge oder einen bestimmten Vorsprung, um zahlreiche, zuverlässige und hochgradig wiederholbare Schweißnähte für längere Produktionsläufe zu erzielen.

Ein weiteres wichtiges (und übliches) Peripheriegerät, das häufig zur Verbesserung automatisierter Schweißsysteme verwendet wird, ist die Düsenreinigungsstation, auch “Reibahle” genannt. Das Reibahlen-Peripheriegerät wird allein oder mit einem Sprühgerät verwendet, um eine Spritzschutzmasse aufzutragen und gleichzeitig die Roboterpistolen-Düse während des gesamten Schweißprozesses zu reinigen.

Unabhängig vom verwendeten spezifischen Peripheriegerät – das Innovationsniveau beim Roboterschweißen macht das verfügbare Maß an Präzision und Effizienz weiterhin höher als je zuvor. Insbesondere in einer Zeit, in der es einen spürbaren Mangel an zertifizierten Schweißern gibt, ist das Roboterschweißen als zunehmend verbreitete Automatisierungstechnologie in die Höhe geschossen.

Einer der aktivsten Industriezweige im Bereich des Roboterschweißens war die Automobilindustrie, die bahnbrechend für eine höhere Produktion und Kosteneffizienz während des gesamten Schweißprozesses war. In praktisch jeder Fernsehsendung über Automobilproduktion und -herstellung werden Sie eine Vielzahl automatisierter Schweißmaschinen bemerken, was auf die Popularität und Nützlichkeit der Maschinen hinweist.

Das Roboterschweißen ist zwar relativ neu, hat aber seit seiner Einführung in der US-Industrie in den 1980er Jahren, als die Automobilindustrie begann, Roboter zum Punktschweißen einzusetzen, ein enormes Wachstum verzeichnet. Als das passierte, schienen sich die Automobilunternehmen gemeinsam zu fragen: „Wie können wir sonst Robotik einsetzen?
If you have any sort of inquiries pertaining to where and ways to make use of soudax.com, you can contact us at our page.
” Seitdem ist ihre Anwendung weiter gewachsen. In vielen Fällen könnten einige sagen: “Aber was ist mit ehrlichen, fleißigen Schweißern, die auf der ganzen Welt arbeiten?” Glücklicherweise existieren computergesteuerte Schweißgeräte neben ihrem rationalen (aber weniger vorhersehbaren) menschlichen Gegenstück weiterhin harmonisch – hauptsächlich aufgrund der Tatsache, dass das Roboterschweißen nur für das Massenschweißen möglich ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *